bILDER von hELGOLAND

Der Helgolandaufenthalt beginnt mit einer Seereise, es sei denn, man kann fliegen. Von Cuxhaven aus dauert die Überfahrt ca. 2,5 Stunden.


In 2017 habe ich einige Anläufe genommen, einen Helgolandaufenthalt zu realisieren, aber ich habe erst Ostern 2018 weitere Bilder von dieser schönen Vogelinsel schiessen können.


Herbst 2016 zur Zeit der Helgoländer Vogeltage, Rauchschwalben, die sich bei heftigem Wind am Stand zwischen die Steine drücken sieht man nicht alle Tage, und einer der Stars der Vogeltage ist der Nonnensteinschmätzer.

Helgoland bietet gerade Kleinvögeln während des Vogelzuges einen Rastplatz. Für Beobachter und Fotografen liegt der Reiz auch darin, die kleinen Geschöpfe einmal ganz nah zu erleben.


An der Vogelwarte Helgoland sind Informationstafeln angebracht, die die Bedeutung Helgolands für den Vogelzug beschreiben. Nachfolgend ein Ausschnitt einer Tafel, die zeigt, dass beispielsweise Steinschmätzer aus Skandinavien und von Ostkanada, Grönland oder Island über Helgoland in den Süden ziehen und dabei auf Helgoland rasten.


Die folgenden Bilder zeigen meine bislang beste Beobachtung einer Sumpfohreule. Auf Island habe ich ebenfalls Sumpfohreulen gesehen, diese waren jedoch so weit entfernt, dass ich mit Mühe ein Belegfoto schießen konnte. Diese überflog den Kringel auf Helgoland.