Die Hamburger Weihnachtstanne

Hier kann man die Weihnachtstanne ansehen: Polartanne (2018)

Um 18:00 Uhr am Samstag, den 1.12.2018, wird sie feierlich übergeben und die Beleuchtung angeschaltet.

Hier gibt es aktuelle Informationen: Faxafloahafnir.



Die Gabe der Hamburger Tanne an die Stadt Reykjavik ist eine wunderschöne Tradition mit einer ganz besonderen Geschichte. Sie soll jedes Jahr aufs Neue an die Hilfe erinnern, die isländische Seeleute den damals hungernden Hamburgern in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg zukommen ließen. Aufgestellt wird die Tanne, die traditionell mit dem Schiff ankommt, an der Hafenkante des Hafens in Reykjavik, unweit der Harpa.

50 Jahre lang hat die Stadt Hamburg in jedem Jahr zu Beginn der Adventszeit eine Weihnachtstanne nach Reykjavik geschickt. Inzwischen führt ein privater Verein die Tradition fort. Die Tanne wird nach Bremerhaven geliefert. Dort übernehmen die Isländer. Als zusätzliche Ladung fährt die Tanne auf einem Frachtschiff nach Island. Im Hafen in Reykjavik sorgt die Hafenverwaltung für die Aufstellung mit Blick auf die Harpa. Die Lichter werden am Samstag vor dem ersten Advent im Rahmen einer kleinen Feier erstmals angeschaltet. Bis Anfang Januar steht die Tanne dann am Hafen, trotzt dem isländischen Wetter und leuchtet vor allem den Menschen, die um diese Zeit im Hafen arbeiten.

Die beiden Bilder (oben) stammen vom 26.11.2016.

In 2017 fand die Übergabe ( das traditionelle Anleuchten) am 2.12.2017 statt.

Übrigens gibt es eine Städtefreundschaft zwischen Cuxhaven und Hafnafjördur, auch hier wird eine Weihnachtstanne von Deutschland nach Island gebracht. Traditionell findet die feierliche Übergabe mit Anleuchten auch am Samstag vor dem ersten Advent, etwas vor derjenigen in Reykjavik statt.


Bericht von der Übergabe der Tanne in 2017

Einige Bilder vom Samstag, den 2. Dezember, dem Samstag vor dem 1. Advent 2017.

Das Bild mit dem Sonnenaufgang wurde um ca. 11:00 Uhr morgens aufgenommen, im Dezember kommt die Sonne in Reykjavik kaum über den Horizont.

Die beiden unteren Bilder stammen von der Webcam mit Blick auf den Hafen. Sie zeigen die feierliche Übergabe der Hamburger Tanne an Island, zu Händen der Hafenverwaltung, die sich um die Logistik rund um die Tanne kümmert. 

 

Hier findet man einen Film über den Transport der Weihnachtstanne in 2017, erstellt von der Firma Eurogate: Die Polartanne.

Dort findet man auch eine gut recherchierte Zusammenfassung der Geschichte der Weihnachtstanne, der Hamburger Tanne oder der Polartanne , wie sie manchmal genannt wird.


Wenn ich schon mal in Reykjavik bin, schaue ich natürlich nach den Vögeln.

Das Gebiet Vatnsmyri zwischen Innenstadt und Flughafen bzw. Nordischen Haus lässt sich auch im Winter während der wenigen hellen Stunden besuchen.


Am 30. November 2017 hatte sich eine Regierung unter Katrín Jakobsdóttir von der Links -Grünen Bewegung gebildet. Offenbar waren alle erleichtert. Sowohl sowohl der Regierungssitz als auch die Harpa sind in Nationalfarben angeleuchtet.


Am selben Wochenende ist ai (Amnesty International) in der Stadt mit einer Aktion aktiv. Eine Aktion gegen das Vergessen. Die Fassade der Hallgrimskirche zeigt eine große brennende Kerze, mit ihrer Unterschrift können die Einwohner sich an der Aktion "Briefe gegen das Vergessen" beteiligen und ihre Solidarität mit den Betroffenen bekunden.

Das Bild unten rechts zeigt die Hallgrimskirche fotografiert durch ein Kunstwerk, das extra für diesen Zweck aufgestellt wurde.